Seit 2017 gehört J. Fink zu der finnischen Holding Printers Media Group, ebenso wie das ebenfalls insolvente Unternehmen Körner Druck in Sindelfingen. Foto: Ines Rudel

Der Betrieb habe schon lange nicht mehr alle Rechnungen bezahlt, sagt der Insolvenzverwalter.

Sindelfingen/Maichingen - Dass die Bücher von Körner Druck in Sindelfingen (Kreis Böblingen) und J. Fink in Ostfildern-Kemnat, gelinde gesagt, eine Katastrophe sind, beschreibt der Stuttgarter Insolvenzverwalter Dietmar Haffa so: „Der Geschäftsführer war zu wenig achtsam, weswegen die Buchhaltung unvollständig, in sich nicht stimmig und in großer Unordnung ist.“

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.