Kölns Dominick Drexler ist nach der falschen Wortwahl kurz nachdenklich geworden – und hat es mit einem „Sorry“ bereinigt. Foto: dpa/Marius Becker

Der zeitgemäße Fußballer faselt drauflos, ehe er denkt. Danach heult er und sagt aufrichtig „Entschuldigung“ – hat unser Kolumnist Oskar Beck beobachtet.

Stuttgart - Die Kölner sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Also Kerle und Kanten wie der alte Adenauer. Wenn nicht erstunken und erlogen ist, was man sich über ihn erzählt, pflegte der Altkanzler jeden Morgen zu sagen: „Was geht mich mein Geschwätz von gestern an?“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar