Akribischer Arbeiter: Michael Jung Foto: imago/Stefan Lafrentz

Noch nie seit 1912 hat ein Vielseitigkeitsreiter das Triple geschafft.

Tokio - Im imposanten Reitstadion von Tokio waren bisher auch die Leistungen fulminant, vor allem das deutsche Dressurteam räumte mächtig ab. Dessen Dominanz im Mannschafts- und Einzelwettbewerb (2x Gold, 1x Silber) war derart groß, dass Doppel-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl am Tag danach meinte: „Alles fühlt sich so unecht an.“ Die Realität kennt derweil keine Pause. Ab Freitag sind die Vielseitigkeitsreiter dran, und es ist nicht ausgeschlossen, dass die deutschen Festspiele weitergehen – nun mit Michael Jung in der Hauptrolle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: