Wenig volkstümlich, aber populär: Alexander Van der Bellen. Foto: Imago//Martin Juen

Am 9. Oktober wählt Österreich einen neuen Präsidenten – oder den alten. Der 78-jährige Professor und Grüne Alexander Van der Bellen gilt als einzige Hoffnung in der skandalgeplagten Republik.

Der Jakominiplatz in Graz wirkt etwas heruntergekommen, vor allem aber sehr unübersichtlich. Hier am Rande der Altstadt kreuzen sich ziemlich alle Straßenbahnlinien der Steiermark-Metropole. Gerade und in Bögen verlaufen verschiedenste Gleise und treffen aufeinander. Die Passanten gehen mutig schnurstracks über das Schienengewirr ohne Begrenzungen oder Ampeln.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen