Am Samstag soll ein Brandermittler das einsturzgefährdete Gebäude untersuchen. Foto: dpa/Thomas Warnack

In Ochsenhausen bricht am frühen Samstagmorgen ein Feuer in einem Haus aus, ein Mensch wird danach tot aufgefunden. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Ochsenhausen - Nach einem Wohnhausbrand in Ochsenhausen (Landkreis Biberach) haben Feuerwehrleute einen Toten gefunden. Es handelt sich wohl um einen 76-Jährigen, der das Haus allein bewohnt hat, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte.

Ob der Senior bei dem Brand oder auf andere Weise ums Leben kam, war zunächst unklar. Das Feuer war nach Angaben der Ermittler am frühen Samstagmorgen ausgebrochen. Passanten bemerkten die Flammen wählten den Notruf. Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 200.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar. Spezialisten der Polizei sollten das einsturzgefährdete Gebäude noch am Samstag untersuchen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: