Wegen der in diesem Sommer großen Trockenheit sind viele der Äpfel deutlich kleiner als sonst. Die Erntemenge fällt daher geringer als erwartet aus Foto: dpa/Stefan Sauer

Jetzt sind die Gütlesbesitzer wieder dabei, ihre Äpfel aufzulesen und zur Mosterei zu bringen. Eigentlich hatte man auf eine gute Ernte gehofft, aber der heiße Sommer macht allen einen Strich durch die Rechnung. Allenfalls ein durchschnittliches Jahr ist zu erwarten.

Nun zuckeln sie wieder durch die Gegend, die alten Traktoren mit ihren Zweiachskippern und die neuen SUVs mit ihren Alu-Anhängern – immer die prall gefüllten Jutesäcke hintendrauf, die so intensiv nach Herbst und Nostalgie riechen. Früher als sonst hat in diesem Jahr die Apfelernte begonnen; bei der Firma Häussermann in Neckartailfingen zum Beispiel kann man schon seit dem 20. August Äpfel abgeben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: