Foto: Ines Rudel

Rund um Weilheim hat die Hälfte der Frühkirschen unter den vergangenen Frostnächten gelitten. Unterm Strich gehen die Obstbauern davon aus, dass jeder zehnte Baum geschädigt worden ist.

Kreis Esslingen - Die Sonne am Wochenende wird nicht nur den Schnee am Albtrauf wegschmelzen, sondern auch die Unsicherheit. Erst mit den steigenden Temperaturen lässt sich nach Ansicht der Fachleute mit Sicherheit sagen, wie viele Kirschen am Albtrauf dem Frost der vergangenen Tage zum Opfer gefallen sind. Fest steht aber jetzt schon: die Minusgrade an mehreren aufeinanderfolgenden Nächten haben der Natur ordentlich zugesetzt. So sind rund um die Limburg bei Weilheim wohl die Hälfte aller Frühkirschen in die Knie gegangen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar