Diese Installation von Kirsten Hohaus hat es in sich: Wer sie mit der App „Kunst am Wegesrand“ abscannt, gelangt direkt zu der passenden Performance. Foto: Anette C. Halm

Die Konzeptkünstlerin Anette C. Halm hat Kollegen und Kolleginnen zu Performances in Nürtingen eingeladen – per App zu erleben bei einem Stadtspaziergang.

Nürtingen - Frau Halm ist ganz anders, sie sprüht nur so vor Ideen und arbeitet mit mehr als 20 Kollegen gleichzeitig, während andere ins Atelier abtauchen.“ Mit diesen bewundernden Worten hat die Nürtinger Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann den Einsatz von Anette C. Halm umrissen. Halm hat gleich zum Auftakt ihres Nürtinger Atelierstipendiums eine spannende Kunstform in der Stadt umgesetzt: „Kunst am Wegesrand“ nennt sie ihr Projekt, hinter dem sich ein digitales Performance-Format für die Hosentasche verbirgt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: