Timo Werner traf zum 1:0 für RB Leipzig. Foto: AFP/ODD ANDERSEN

Der Trainerwechsel beim 1. FC Köln hat noch keinen direkten Erfolg gehabt: Bei RB Leipzig setzte es zum Debüt von Markus Gisdol eine 1:4-Niederlage für die Domstädter.

Leipzig - Der Tabellenvorletzte 1. FC Köln hat beim Debüt des neuen Trainers Markus Gisdol die vierte Bundesliga-Niederlage in Serie kassiert. Die Rheinländer unterlagen am Samstag am 12. Spieltag bei RB Leipzig mit 1:4 (1:3). Für die Sachsen war es der vierte Liga-Sieg in Serie, sie liegen nun einen Zähler hinter Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach auf Rang zwei. Fußball-Nationalspieler Timo Werner mit seinem 75. Tor im 200. Bundesliga-Spiel (22. Minute), Emil Forsberg (32./Foulelfmeter/79.) und Konrad Laimer (37.) erzielten die Tore für Leipzig. Rafael Czichos gelang nur das zwischenzeitliche 1:3 (39.) für die Kölner, denen auch unter dem neuen Führungsduo aus Gisdol und Sportchef Horst Heldt nicht die Wende gelang.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: