Waldemar Anton legt den Vorwärtsgang ein. Der neue Abwehrspieler des VfB Stuttgart bringt sich im Training gut ein. Foto: dpa/Tom Weller

Der Neuzugang Waldemar Anton ist in der Defensive auf verschiedenen Positionen einsetzbar – aber nicht nur das macht den 24-Jährigen für den VfB Stuttgart besonders wertvoll.

Stuttgart - Noch vor einem Jahr hätte Waldemar Anton dreimal so viel gekostet. Zwölf Millionen Euro standen im Raum, als der FSV Mainz 05 im vergangenen Sommer um den Defensivspieler buhlte. Auch Clubs aus der französischen Ligue 1 fragten bei Hannover 96 an, und Lokomotive Moskau lockte ebenfalls mit viel Geld. Doch die Niedersachsen ließen ihr Eigengewächs nicht ziehen, da sie nach dem Bundesliga-Abstieg ihr neues Team um Anton herum bauen wollten.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar