Derzeit gibt es auf vielen Obsthöfen im Landkreis Esslingen noch Sommererdbeeren. Die Verbraucher fragen jetzt aber verstärkt auch andere Beerensorten nach. Foto: Ines Rudel

Nach Ursachen für die Rückgänge bei der Erdbeerernte suchte die Studentin Viktoria Schick beim Praktikum. Hitze, aber auch Nässe bereiten Probleme, sagen die Verbände.

Kreis Esslingen - Die Erdbeerernte im Freiland war nach den Worten von Franz-Josef Müller, dem Präsidenten des Landesverband für Erwerbsobstbau, in Baden-Württemberg „katastrophal“. Vor allem unter der Nässe und den starken Regenfällen hätten die Früchte gelitten, sagt der Obstbauer aus Oberkirch. Im Landkreis Esslingen spricht Tobias Briem, Vorsitzender des Kreisbauernverbands, dagegen von einer „zufriedenstellenden Ernte.“ Nach einem verspäteten Anfang hätten die Beeren dann auch guten Absatz gefunden. „Die Nässe hat den Beeren aber auch geschadet“, bestätigt der Landwirt aus Filderstadt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: