In diesem Fall blockt Linsenhofens Verteidiger Stefan Laube den Schuss von Theofilios Orfanidis mit Mühe ab – am Ende aber kommt der Neuhausener auf drei Tore. Foto: /Herbert Rudel

Der FVN steht nach dem überzeugenden 10:0 beim TSV Linsenhofen im Halbfinale des Bezirkspokals. Auch der TSV Deizisau überzeugt beim 8:0 in Donzdorf. Bei den Frauen erreichen der TB Ruit und die SGM Wendlingen/Ötlingen II das Finale.

Frickenhausen - Dreifach-Torschütze Theofilios Orfanidis analysierte ganz nüchtern. „Die frühen Tore haben es dem Gegner natürlich schwer gemacht“, erklärte der Mittelfeldspieler des FV Neuhausen. „Wir waren gut vorbereitet und haben viel Spielfreude gezeigt.“ Und wie: Die Neuhausener Bezirksliga-Fußballer haben im Viertelfinale des Bezirkspokals den TSV Linsenhofen satt mit 10:0 (5:0) von dessen Rasen gefegt und stehen im Halbfinale. Dort treten sie am Mittwoch (19.30 Uhr) beim 1. FC Rechberghausen an. Allerdings war gut zu erkennen, dass die Neuhausener nach einigen Wochen Training schon in ordentlicher Frühform sind, während das Linsenhofener Kreisliga-A-Team erst seit Anfang der Woche wieder gemeinsam auf dem Rasen steht.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.