Nach allem, was sie bei ihrem Einsatz in Ahrweiler erlebt haben, wirkt der Alltag auf ihren Baustellen zuhause für Patrick Bayer (links) und Moritz Maier etwas unwirklich. Foto: Ines Rudel

Die Not der Menschen in den Hochwassergebieten an der Ahr hat den Neuhausener Landschaftsgärtner Patrick Bayer und seinen Freund und Mitarbeiter Moritz Maier aufgerüttelt. Spontan fuhren sie nach Ahrweiler, um zu helfen. Und die Erinnerung an das, was sie dort erlebten, lässt sie seither nicht mehr los.

Neuhausen - Es gibt Momente, da mag man seinen Augen nicht trauen, auch wenn das, was man sieht, bittere Realität ist. Und noch immer können der Neuhausener Landschaftsgärtnermeister Patrick Bayer und sein Freund und Mitarbeiter Moritz Maier kaum glauben, was sie in den Hochwassergebieten an der Ahr erlebt haben. Tagelang haben sie zugepackt und versucht, Menschen zu helfen, denen das Hochwasser den Boden unter den Füßen weggespült hatte. Bis zur Erschöpfung haben sie geschuftet und vielen etwas Hoffnung in dieser verheerenden Lage gebracht. Denn die beiden Helfer zeigten den Betroffenen, dass sie nicht alleine sind. Umso mehr ärgern sich Bayer und Maier noch immer über das unzureichende Krisenmanagement vor Ort. Sie sind überzeugt: „Mit besserer Organisation hätte man viel schneller und effektiver helfen können.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: