Christina Jetter-Staib (links) und Susanne Kundt bilden seit Herbst das neue Führungsduo der Volkshochschule Ostfildern. Foto: Horst Rudel

Nachdem sich die bisherige Leiterin der VHS Ostfildern, Irene Baum, vor Kurzem in den Ruhestand verabschiedet hat, leiten nun Christina Jetter-Staib und Susanne Kundt die Geschicke. Sie sehen die Pandemie auch als Chance für neue Wege.

Ostfildern - Die Menschen sollen sich bei uns ausprobieren können.“ Christina Jetter-Staib meint damit nicht nur ausgefallene inhaltliche Angebote der Volkshochschule (VHS) wie etwa ein Rhetorikseminar oder eine weniger gängige Fremdsprache. Auch bei den Formaten wolle man den Kursteilnehmern Raum für Experimente geben, sprich mehr und mehr mit digitalen Elementen arbeiten – gerade jetzt, in den mit Einschränkungen behafteten Corona-Zeiten. Die 39-Jährige sieht die Pandemie, die den Präsenzbetrieb mittlerweile komplett lahmgelegt hat, als Herausforderung und als Chance. Genauso wie Susanne Kundt. Gemeinsam bilden die beiden die neue Spitze der städtischen Bildungseinrichtung in Ostfildern. Die bisherige Leiterin Irene Baum hat sich vor Kurzem in den Ruhestand verabschiedet.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar