Restaurantmanager Alexander Rieder mit seinen Mitarbeiterinnen Filiz Demirci (links) und Bouchra Houssam Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Ein Stuttgarter Unternehmen will die Fast-Food-Branche revolutionieren – mit einem rein veganen Angebot. Im Einkaufszentrum Milaneo eröffnete die erste Filiale von Nic. Die Burger kommen dem fleischhaltigen Original ziemlich nahe – in jeder Hinsicht.

Die neue Burgerkette Nic befindet sich in der Höhle des Löwen. Im Restaurantbereich des Einkaufszentrums Milaneo können die Gäste zwischen McDonald’s, Ruff’s Burger, Döner Time und anderen Fast- und Billig-Food-Anbietern wählen. Bei allen steht jede Menge Fleisch auf der Speisekarte, während Nic ganz auf tierische Produkte verzichtet. Aus guten Grund, rechnet der Gründer Holger Hutmacher vor: Die Erzeugung von Fleisch, Milch und Co. sei nämlich für den Ausstoß von 26 Prozent der Treibhausgase auf der Welt verantwortlich. „Eine der wirkungsvollsten Waffen gegen die Klimakrise ist deshalb die Reform der Ernährung“, sagt er.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: