Foto:  

Und sie schauen zufrieden hinab ins Tal. „Wir vom Berg“ möchte „seine“ Stadtteile auf die Höhe bringen und sie vor Tiefschlägen bewahren. Darum hat sich der selbstbewusste Förderverein einige Ziele auf die Fahnen geschrieben. Aber auch sonst zeigt er in Hegensberg, Liebersbronn, Kimmichsweiler und Oberhof Flagge.

Esslingen - Mit Idealismus. „Wir träumen von einem Bürgerhaus für den Berg.“ Mit Realismus. „Das ist aber noch absolute Zukunftsmusik.“ Mit Pragmatismus. „Wir möchten unseren Stadtteil voranbringen.“ Mit Idealismus, Realismus und Pragmatismus wollen sie dafür sorgen, dass der Esslinger Berg sozial, kulturell und finanziell auf der Höhe bleibt, und sie wollen, dass es keine Tiefpunkte in Hegensberg, Liebersbronn, Kimmichsweiler und Oberhof gibt. Ihr Name ist daher Programm – „Wir vom Berg“ nennt sich der Förderverein unter seinem Vorsitzenden Ralf Morsch stolz. Er tritt für „eine starke Gemeinschaft“ ein und möchte allen Gipfelstürmern auf dem Berg bei ihren zahlreichen Aktionen mit einer soliden Seilschaft unter die Arme greifen.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.