Louisan will immer noch spielen, auf ihrem neuen Album mit den Titeln anderer Künstler. Foto: imago

Annett Louisan covert auf ihrem neuem Album „Kitsch“ Künstler von Bilderbuch bis Backstreet-Boys. Warum sich die 43-Jährige auch an Helene Fischer gewagt hat, erzählt sie im Interview.

Hamburg - Die Chanson-Pop-Sängerinnen, die 2004 mit dem Lied „Das Spiel“ bekannt wurde, hat nun ihr neuntes Album veröffentlicht. „Kitsch“ hat Annett Louisan ihre Coversammlung genannt. Und der Titel trifft die Stimmung auf den Punkt. Louisan singt „Hello“ von Lionel Richie oder „Eternal Flame“ von den Bangles weit weg vom Original, so ist ,„Kitsch“ eine angemessene Begleitung zum lauen Balkon-Sommerabend.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: