Endlich in der Halle: Deizisaus neuer Trainer Stefan Eidt und die Spieler. Foto: /Robin Rudel

Der neue Trainer Stefan Eidt hat bei dem Handball-Württembergligisten die Arbeit aufgenommen, kann zu den Saisonzielen aber noch nicht viel sagen.

Deizisau - Handballspielen ist nicht wie Fahrradfahren, findet Stefan Eidt. Was der neue Trainer des Handball-Württembergligisten TSV Deizisau damit meint: Wenn man nach einigen Wochen Trainingspause, wie zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie, den Ball wieder in die Hand nimmt, hat man einiges aufzuholen. Von wegen wie aufs Rad steigen und losfahren. „Man muss sich wieder an den Ball gewöhnen, man muss sich wieder ans Harz gewöhnen“, sagt Eidt und ist froh, dass er seit einiger Zeit mit der Mannschaft in die Halle kann. Ab diesem Mittwoch sind sogar wieder Zweikämpfe erlaubt. „Das werden wir aber behutsam angehen, wir werden nicht gleich Sechs gegen Sechs trainieren“, erklärt der 39-Jährige. Zumal eben zunächst an einigen Handball-Grundtugenden gearbeitet werden muss. Und natürlich an der Athletik.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.