Foto: Ines Rudel

Auf 850 Quadratmetern Ladenfläche öffnet das Sozialunternehmen NintegrA einen neuen CAP-Markt in Neuhausen. Die Gemeinde bezuschusst das Vorhaben mit 300 000 Euro, um den Standort zu stärken.

Neuhausen - Unverpackte Lebensmittel wollen die Sechstklässlerinnen Luna, Luisa und Mara verkaufen. Dafür setzen sich die Schülerinnen aus Neuhausen schon seit der dritten Klasse ein. „Der Plastikmüll, den wir produzieren, ist einfach zuviel“, ist Mara überzeugt. Deshalb sind die drei Schülerinnen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Sielmingen sehr glücklich, dass es im neuen CAP-Markt in Neuhausen eine kleine Unverpackt-Abteilung geben wird (siehe Kasten). „Wir freuen uns sehr, dass die Schülerinnen für die Idee werben“, sagt Jörg Moosmann, der Bereichsleiter der 16 CAP-Märkte des Sozialunternehmens Nintegra ist. Im April oder Mai 2021 möchte er das neue Geschäft im alten und neuen CAP-Markt in der Marktstraße in Neuhausen eröffnen. Demnächst wird die Ladenfläche umfassend umgebaut.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.