Wegweisend: Genossenschaftliches Wohnhaus „San Riemo“ in München Foto: Petter Krag/Petter Krag

Der neue „Architekturführer Deutschland 2022“ offenbart: Bauen wird grüner und, speziell was Wohnungen betrifft, auch flexibler. Stuttgarter Büros und Bauten sind in der Auswahl stark vertreten.

Stuttgart - Die Fahrradstadt Nürnberg hat ihren Radlerinnen und Radlern einen praktischen Fahrradspeicher auf die Südseite des Hauptbahnhofs gestellt. 406 Fahrräder finden in dem luftig-filigranen Stahlbau, den SRAP Sedlak Rissland Architekten entwarfen, einen Abstellplatz. In den Niederlanden sind Fahrradparkhäuser eine verbreitete Bauaufgabe – für deutsche Architektinnen und Architekten ist sie vergleichsweise neu. In Darmstadt macht wiederum eine neue Brücke am Mozartturm, die mit kurvigem Schwung eine zentrale sechsspurige Einfallstraße überspannt, Radfahrern und Fußgängern das Leben leichter – und auch bunter; das Innere des Brückentrogs leuchtet himbeerrot.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: