Die Tage des Esslinger Landratsamts aus dem Jahr 1978 sind gezählt, die Foto: Roberto Bulgrin

In großer Einmütigkeit hat der Kreistag Ende März dem Abriss des bestehenden und dem Bau eines neuen Landratsamtes im Esslinger Merkelpark zugestimmt. Die Gegner sehen sich durch die aktuellen Debatten zum nachhaltigen Bauen in ihrer ablehnenden Haltung bestätigt.

Esslingen - Aufrichtiges Lob für die liegende Acht“ hatte unsere Zeitung getitelt, als der Kreistag Ende März nahezu einmütig grünes Licht für den Abriss des alten und den Bau eines neuen Esslinger Landratsamts gab. Während sich Kreisverwaltung und -politik weitgehend einig sind, dass ein Neubau sinnvoller sei als die Generalsanierung des bestehenden Gebäudes, bleiben die Kritiker, die das Projekt per Online-Petition verhindern wollten, trotz der getroffenen Neubau-Entscheidung bei ihrer ablehnenden Haltung. Und sie fühlen sich durch jüngste Debatten über die Zukunft des Bauens und die Notwendigkeit einer nachhaltigeren Baupolitik in Zeiten des Klimawandels bestätigt.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar