Polizeikontrolle: Gibt es einen triftigen Grund zum Draußensein? Foto: dpa/Uwe Anspach

Seit Mitte Dezember hat die Landespolizei fast 17 000 Verstöße gegen die nächtliche Ausgangssperre ermittelt. Politiker fordern mehr Sensibilität bei den Kontrollen. Manche Einzelfälle wecken Zweifel.

Stuttgart - Mit nächtlichen Ausgangssperren in Baden-Württemberg von 20 bis 5 Uhr hat das Land ein Alleinstellungsmerkmal – in keinem Bundesland sind die Regeln so streng wie hier. In Bayern und Sachsen beginnen die Sperren erst um 21 beziehungsweise 22 Uhr. Andere Länder wie Rheinland-Pfalz, Hessen oder Nordrhein-Westfalen erlassen sie nur in Corona-Hotspots.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar