Eine gute Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreude gehören zu den Grundvoraussetzungen, die Nachbarschaftslotsen mitbringen sollten. Foto: Kerstin Dannath

Trotz vielfältiger Unterstützung gibt es immer wieder Situationen, in denen Menschen allein sind. Das Projekt „Nachbarschaftslotsen“ will diese Lücke auf dem Esslinger Zollberg schließen.

Esslingen - Einsamkeit macht krank und zersetzt die Gesellschaft. Die Pandemie hat das Problem weiter verschärft. Einige Initiativen haben aber den Kampf gegen die wachsende Vereinsamung aufgenommen – wie das Projekt „Nachbarschaftslotsen“, das von der Esslinger Wohnungsbau GmbH in Zusammenarbeit mit der Baugenossenschaft Esslingen, der FLÜWO Bauen Wohnen eG und dem Verein Integrative Wohnformen nun auch im Esslinger Stadtteil Zollberg ins Leben gerufen wurde. Gefördert wird dieses Angebot durch die BGE Stiftung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: