Der VfB Stuttgart überzeugte gegen Mainz: Die Fans würdigen die gute Leistung ihres Teams. Foto: dpa/Thomas Frey

Der VfB Stuttgart holt den ersten Dreier der Saison: Mit einem deutlichen 4:1-Sieg gehen die Schwaben gegen die Mainzer vom Platz. Die Fans feiern das im Netz – nur wenige treten auf die Euphorie-Bremse.

Mainz/Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat mit einem fulminanten Sieg gegen den FSV Mainz 05 die ersten Punkte in der neuen Bundesliga-Saison eingefahren. Die Fans der Schwaben lassen ihrer Freude darüber im Netz freien Lauf – nur ein paar wenige treten auf die Euphorie-Bremse.

Vor 3403 Zuschauer sorgte in der Opel-Arena Robin Quaison (13. Minute) für die Mainzer Führung. Die Treffer zum ersten Liga-Sieg nach dem Liga-Comeback der Schwaben erzielten Silas Wamangituka (45.), Daniel Didavi (61.), Mateo Klimowicz (80.) und Sasa Kalajdzic (86.).

Lesen Sie hier: Wamangituka, Endo und Kalajdzic ragen beim Schützenfest in Mainz heraus

Die Fans brachten ihre Freude im Kurznachrichtendienst Twitter gewohnt humorvoll zum Ausdruck:

Mit dem 4:1-Erfolg ging eine „schwarze Serie“ der Stuttgarter in Mainz zu Ende. Es war der erste Sieg in einem Pflichtspiel seit 15 Jahren. Bei Mainz 05 wird es der zweiten Pleite im zweiten Saisonspiel nicht ruhiger. In diesem Sinne mahnten einige VfB-Fans den Sieg nicht zu überbewerten:

So manch ein VfB-Fan hatte sogar Mitgefühl mit den Mainzern:

Lob gab es auch für die grünen Trikots, in denen die Stuttgarter aufliefen.:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: