Ministerpräsident Günther (CDU) konnte die Wahl klar für sich entscheiden. Foto: AFP/TOBIAS SCHWARZ

Der Ministerpräsident plant Gespräche über eine Zweier-Koalition mit den Grünen oder der FDP. Aber auch die dänische Minderheitenpartei SSW stünde bereit.

Nach dem hohen Sieg der CDU bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein war am Montag in Kiel zunächst noch unbekannt, ob Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zuerst mit den Grünen oder der FDP – seinen bisherigen Partnern in der Jamaika-Koalition – Gespräche führen wird. Noch am Wahlabend hatte er eine zügige Regierungsbildung zugesagt: „Wir müssen schnell wieder handlungsfähig sein.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: