Der 23-Jährige wurde dem Amtsrichter vorgeführt (Symbolbild). Foto: dpa/Johannes Neudecker

Der Verdächtige sei in das Zimmer des Mädchens in Oberesslingen eingestiegen und hätte sie auf das Bett gedrückt. Sie wehrte sich heftig, woraufhin er flüchtete. Ein polizeibekannter 23-Jähriger ist nun festgenommen worden.

Esslingen - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln gegen einen 23 Jahre alten Mann, der am 28. Juni versucht haben soll, eine 18-jährige Frau zu vergewaltigen. Der Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Den bisherigen, kriminalpolizeilichen Ermittlungen zufolge klopfte der Mann gegen 20.30 Uhr in Oberesslingen von außen gegen das Zimmerfenster des späteren Opfers und verwickelte dieses in ein Gespräch.

Anschließend soll er über das Fenster in den Raum gestiegen sein, die Heranwachsende auf das Bett gedrückt und versucht haben, sich an ihr zu vergehen. Aufgrund der heftigen Gegenwehr der 18-Jährigen, die leichte Verletzungen erlitt, flüchtete der Angreifer durch das Fenster. Erst am Tag darauf erstattete die junge Frau Anzeige bei der Polizei.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen geriet der bereits wegen anderweitiger Delikte polizeibekannte 23-Jährige ins Visier der Kriminalbeamten, wobei sich der Tatverdacht gegen ihm immer weiter erhärtete. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte daraufhin einen Haftbefehl gegen den Mann. Der Tatverdächtige wurde am Freitag festgenommen und beim Amtsgericht Esslingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: