Vorbereitungen für das Motocross-Spektakel: Torsten Tenelsen (links) ist Mitglied im Team der starken Männer und packt mit an, etwa wenn es Bauzäune zu stellen gilt. Foto: Claus Hintennach/Claus Hintennach

Die Vorbereitungen für das Motocross in Aichwald laufen auf Hochtouren. Auf die treue Helferschar ist dabei Verlass. Und doch gab es nach drei Jahren Pause ein paar Anlaufschwierigkeiten.

Pferdestärken statt Schafe: Auf diese Formel lassen sich die Bestrebungen zusammenfassen, wenn es in Aichwald auf das Motocross-Wochenende zugeht. Schließlich liegt die Wiese „In den Horben“ das ganze Jahr über friedlich da. Schafe weiden und grasen dort und treten den Boden fest. Doch im Sommer rücken Helfer an, graben mit teils schwerem Gerät den Boden um, stellen Zelte und Zäune auf und verwandeln das Grün in eine Motocrossstrecke. Eine Kraftanstrengung, die nur mit großer Helferschar und viel Gemeinsinn zu stemmen ist. Die Schafe ziehen derweil auf eine Weide abseits von Bau- und Motorenlärm um.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: