Ein stationärer Blitzer wurde in Mögglingen abgesägt. (Symbolbild) Foto: dpa/Martin Gerten

Unbekannte Täter machen sich in Mögglingen an einer stationären Geschwindigkeitsmessanlage zu schaffen und sägen diese kurzerhand ab. Die Polizei sucht Zeugen.

Mögglingen - Bislang unbekannte Täter haben wohl in der Nacht zum Donnerstag einen stationären Blitzer in Mögglingen (Ostalbkreis) abgesägt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, hatte eine Zeugin in der Nacht zum Donnerstag gegen 3 Uhr mehrere Personen im Bereich der Geschwindigkeitsmessanlage gesehen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei möglicherweise um die Täter gehandelt haben könnte.

Beamte entdeckten den Blitzer unterhalb einer Böschung

Am Donnerstagnachmittag hatte ein Verkehrsteilnehmer gegen 12.30 Uhr festgestellt, dass die Geschwindigkeitsmessanlage in der Hauptstraße an der Brücke über der Rems abgesägt worden war. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei.

Polizeibeamte konnten die Messanlage im Rahmen einer Unfallaufnahme am Freitagmorgen in Böbingen an der Rems am Ende der Ausbaustrecke in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd unterhalb der Böschung liegend sicherstellen. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07171/358-0 um Zeugenhinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: