Der Apotheker und angehende Arzt André Renz führt vom 1. Oktober an in der Wendlinger Kastellapotheke Grippeschutzimpfungen durch. Foto: Kerstin Dannath

In einigen Apotheken in den Kreisen Esslingen und Göppingen können sich AOK-Versicherte von Oktober an im Rahmen eines Modellprojekts gegen Influenza impfen lassen. Die Ärzte sehen das Angebot teils skeptisch. Zumal die Apotheker besser für die Impfung bezahlt werden.

Wendlingen - In Frankreich und der Schweiz ist Impfen in der Apotheke bereits gang und gäbe – auch in Deutschland sind bereits im Herbst 2020 Modellprojekte zur Grippeschutzimpfung in einigen Bundesländern angelaufen. Um die Impfquote weiter zu erhöhen, bieten nun auch in Baden-Württemberg erstmals einige Apotheken Influenza-Impfungen an. Mit dabei ist unter anderem die Wendlinger Kastell-Apotheke von André Renz im Kaufland in der Wertstraße.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: