Wie hier an der Wilhelm-Galerie sind Parkplätze für E-Scooter geschaffen worden. Wer sie nutzt, erhält einen Bonus. Foto: Simon Granville

Die Stadt Ludwigsburg sieht sich bei der Mobilitätswende auf einem guten Weg. Die Roller kommen gut an, die Beschwerden über herumstehende Zweiräder haben nachgelassen. Weniger gut läuft’s fürs RegioRad.

Genau ein Jahr ist am Dienstag vergangen, seit das Modellprojekt „E-Scooter in Ludwigsburg“ gestartet wurde. Die Roller gehören seitdem zum Stadtbild – mal durch Nutzer, die damit fahren, mal dadurch, dass sie auf den Gehwegen stehen oder liegen. Trotz mancher Negativfälle, Mobilitätsbürgermeister Sebastian Mannl zieht ein positives Zwischenfazit: „Wir können feststellen: Das Mobilitätsangebot E-Scooter ist mittlerweile in Ludwigsburg angekommen und wird auch gut genutzt.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: