Das Schickhardt-Gymnasium kommt auch in den vorgezogenen Weihnachtsferien nicht zur Ruhe. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Am Stuttgarter Schickhardt-Gymnasium kehrt keine Ruhe ein: Die Unterlassungsklage einer Kunstlehrerin gegen ihre Schülerin ist ohne Einigung vor dem Landgericht verhandelt worden. Die Zivilkammer wurde dabei allerdings Zeuge einer bizarren Auseinandersetzung.

Stuttgart - Das Schickhardt-Gymnasium kommt nicht zur Ruhe. Am Donnerstag hat sich die elfte Zivilkammer des Stuttgarter Landgerichts mit den Mobbing-Vorwürfen einer Zwölftklässlerin gegen ihre Kunstlehrerin beschäftigen müssen. Die Lehrerin hatte eine Unterlassungsklage gegen die 18-Jährige angestrengt, weil sie sich in Video und Zeitungsartikeln in der „Bild“ und der „Ludwigsburger Kreiszeitung“ zu Unrecht der Diskriminierung beschuldigt sieht.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar