26.08.2018 "Flammende Sterne" 2018: Triumph für Südkorea

 Foto: SDMG

Trotz empfindlicher Abkühlung hat das Feuerspektakel "Flammende Sterne" auch am Samstag Tausende von Besuchern angezogen.

Ostfildern (red) Drei Tage, drei Feuerwerke – ein Sieger. Bei den Flammenden Sternen treffen sich seit 15 Jahren die besten Pyrotechniker der Welt zum feurigen Wettstreit. Die teilnehmenden Teams reisen aus der ganzen Welt an, um es beim Internationalen Feuerwerksfestival in Ostfildern ordentlich krachen zu lassen. Einen ausführlichen Bericht des Festivals gibt es hier.

Eröffnet wurde das 16. Feuer-Festival am Freitagabend von der Ukraine. „Dance of Fire“ experimentierte zur Eröffnung mit Soundtracks von Computerspielen. Das dreiköpfige Team zählt nicht nur zu den besten Feuerwerkern in der Ukraine, es hat es auch bei internationalen Festivals in ganz Europa auf die Bühne geschafft, unter anderem in Monaco, Madeira, Berlin und Malta. Das Team inszenierte 2017 das größte Feuerwerk in der Geschichte der Ukraine. „Unsere Feuerwerksshows gleichen einem Tanz“, erklärt Dmytro Kuchugura.

Die Gäste ließen sich auch nicht von dem wechselhaften Wetter abhalten und wurden dafür mit einem grandiosen Feuerwerk, einer buten Lasershow und diversen Bands entschädigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: