Warnstreik: In der Tarifrunde will die IG Metall erneut Druck aufbauen. Foto: Gottfried Stoppel

Während die Arbeitgeber mit Blick auf die Krise bereits von einer Nullrunde sprechen, fordert die Gewerkschaft eine massive Tariferhöhung – und spricht von großen Erwartungen der Beschäftigten.

Nach eher moderaten Abschlüssen der vergangenen Jahre geht die IG Metall bei der im Herbst anstehenden Tarifrunde in die Vollen: Satte acht Prozent mehr Lohn und Gehalt fordert die für Metallindustrie und Elektrobranche zuständige Gewerkschaft für die gut 400 000 Beschäftigten im Südwesten. Trotz Energiekrise und der nicht zuletzt wegen fehlender Bauteile stockenden Auftragsabwicklung sollen die Betriebe den Beschäftigten einen spürbaren finanziellen Aufschlag gewähren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen