Foto: dpa/Markus Schreiber

Früher regierte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Machtworten und drückte ihren Willen gegen alle Widerstände durch. Nun, da viele Menschen wirklich in Gefahr sind, wäre ein solches Machtwort nötiger denn je. Doch dafür fehlt der Kanzlerin die Kraft. Statt zu handeln, klagt sie bei Anne Will über fehlende Gefolgschaft.

Stuttgart - „Wir schaffen das“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel, als Hunderttausende auf der Flucht gen Deutschland strebten. Ähnlich äußerte sie sich nach der Atomkatastrophe von Japan, als sie den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft einleitete. Nun, da sich im Land eine Pandemie ausbreitet, wirkt sie wie ausgewechselt. Wo ist ihr Führungsanspruch geblieben? Ihre Entschlossenheit, sich gegen alle Widerstände durchzusetzen? Stattdessen erleben wir eine kraftlose Kanzlerin, die bei Anne Will über fehlende Gefolgschaft jammert. Was für ein klägliches Bild!

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar