Stark wie ein Bulle, an der Börse ist das Tier Symbol für steigende Kurse. Auch um für Investoren noch attraktiver zu werden, setzt Mercedes-Chef Källenius auf noch mehr Luxus. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Wirtschaftlich mag sich der Schwenk zu Luxus pur auszahlen. Für die Werke in Deutschland und das Selbstverständnis des Unternehmens dürfte der Schritt aber einschneidende Folgen haben, meint Markus Grabitz.

Mercedes will nur noch Autos für die Superreichen bauen. Konzernchef Ola Källenius hat vor Analysten in Monaco den Schwenk zur radikalen Luxusstrategie verkündet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: