Rektorin Ulrike Pisching setzt auf Lerntagebücher. Foto: Ines Rudel

Trotz gewisser Kinderkrankheiten klappt der Fernunterricht an der Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule Neuhausen gut. Rektorin Ulrike Pisching setzt aber auch im digitalen Alltag auf persönliche Kontakte.

Neuhausen - Die Räume der Friedrich-Schiller-Schule (FSS) werden demnächst verkabelt. Dann hat die Schule ein eigenes WLAN-Netz. „Der Corona-Stresstest mit Fernunterricht klappt gut“, zieht Schulleiterin Ulrike Pisching nach den ersten Monaten ein positives Fazit. In den nächsten Tagen bekommt die Schule 69 i-Pads. Damit werden die Kinder und Jugendlichen ausgestattet, die zuhause keine eigenen technischen Geräte haben. Bisher haben die Rektorin und ihr Team diese Schüler mit Leihgeräten versorgt.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar