Beschäftigte in Kitas und Schulen sowie in medizinischen Einrichtungen müssen seit 2020 gegen Masern geimpft sein. Foto: dpa/Tom Weller

Mehr als zwei Jahre nach dem Start der Masern-Impfpflicht gehen die Fälle, in denen kein Nachweis erbracht wurde, nun beim Gesundheitsamt in Ludwigsburg ein. Was passiert damit?

Als die Masern-Impfpflicht in Kraft trat, kam Corona. Fortan stand das Sars-Cov2-Virus und die dazugehörige Impfung im Fokus. Nun geht es wieder um das Masernvirus. Die Rückmeldungen aus den Einrichtungen, in denen man geimpft sein muss, sind im Gesundheitsamt in Ludwigsburg angekommen – 1100 an der Zahl.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: