Martha Mödl als Brünnhilde in Bayreuth Foto: Youtube/Screenshot

Die große Kunst der Sopranistin Martha Mödl ist auf historischen Mitschnitten von den Bayreuther Festspielen 1955 zu hören – und bei einer Schau im Stuttgarter Stadtpalais.

Stuttgart/Bayreuth - Nach dem Neustart der Bayreuther Festspiele 1951 hat es dort etwas gegeben, was heute nicht mehr denkbar ist: feste Sängerbesetzungen, ja fast so etwas wie ein Bayreuther Ensemble. Sänger, die an der Premiere einer Produktion beteiligt waren, kamen jedes Jahr wieder, bis die Inszenierung abgesetzt wurde.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.