Am Wochenende fand in Plochingen ein corona-konformer Mini-Weihnachtsmarkt statt. Foto: /Rainer Hauenschild

Den Samstag über fand in Plochingen das „Märchenhafte Adventsmärktle“ statt. Die Veranstaltung brachte Weihnachtsstimmung in die Straßen, für die Kinder seilte der Nikolaus Geschenke ab.

Plochingen - Marktstände, zahlreiche Christbäume und ein Nikolaus, der Geschenke in einem Korb abseilt. Am Samstag von 10 bis 17 Uhr sorgte in Pochingen das „Märchenhafte Adventsmärktle“ für Weihnachtsstimmung in den Straßen.

Die Veranstaltung war ein corona-konformer Ersatz für den alljährlichen Plochinger Weihnachtsmarkt. Das bedeutet: Die Besucher trugen Maske und es wurde auf genügend Abstand geachtet. Auf Glühwein und Bratwurst mussten die Plochinger verzichten.

Lesen Sie mehr über das „Adventsmärktle“

Besonderes Highlight: der Nikolaus

Kunsthandwerker, Obstverkäufer und Blumen- und Feinkoststände boten ihre Waren feil. Auch der CVJM hatte einen Stand auf dem Adventsmärktle, dort konnten die Besucher Orangen kaufen. Der Verein spendet den Erlös an das Sudan-Projekt, bei dem eine Schule für Flüchtlingskinder unterstützt wird. Außerdem öffnete der Weltladen Plochingen zum ersten Mal seine Türen. Das Geschäft wird von dem eigens gegründeten Verein EINEWELT Plochingen betrieben.

Ein besonderes Highlight für die Kinder: Der Nikolaus seilte aus dem Obergeschoss des Tourismus-Büros „Plochingen Info“ Geschenke ab. Auch an weihnachtlicher Musik fehlte es nicht. Im ersten Stock des Rathauses gab der örtliche Musikverein ein paar Adventslieder zum besten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: