Timo di Benedetto auf dem Weg zum Torerfolg. Mit der HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See feierte er den dritten Saisonsieg im dritten Spiel. Damit führt die HSG die Tabelle der Bezirksklasse an.Archiv Foto: Pixelfrog Quelle: Unbekannt

Bad Cannstatt - Auch im dritten Spiel der Saison blieben die Männer der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See ungeschlagen. Im Heimspiel gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Alfdorf/Lorch 2 brannten die HSG-Männer vor allem in der ersten Hälfte ein wahres Feuerwerk ab und gewannen souverän mit 35:26 (21:10).

Die Ca-Mü-Max-Männer trafen auf ihren ersten harten Brocken in der Bezirksklasse, die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Württemberg-Liga-Reserve des TSV Alfdorf/Lorch. Doch die Hausherren gingen nach ihren zwei Auftaktsiegen mit breiter Brust in die Partie und übernahmen von Beginn an das Kommando. Bereits nach drei Minuten stand es 3:0 aus Sicht der Gastgeber und die Gäste waren von der Wucht der HSG sichtlich überrascht. Denn auch in den folgenden Minuten präsentierte sich die Mannschaft gut eingestellt und erspielte sich bis zur 15. Minute einen 10:4-Vorsprung. Der Gästetrainer versuchte, den Spielfluss der HSG-Männer durch eine Auszeit zu unterbrechen, doch diese spielte sich in einen wahren Rausch. Die Abwehr hatte das Kreisläuferspiel der Gäste gut im Griff und im Angriff gelang den Ca-Mü-Max-Männern so gut wie alles. Dadurch zogen die Hausherren bis zur Pause auf 21:10 davon. Die Euphorie in der Kabine war natürlich riesengroß und so mahnte Trainer Hoffmann seine junge Mannschaft, nach dem Seitenwechsel nicht zu leichtsinnig zu werden und konzentriert weiter zu spielen. Bis zum 27:14 in der 40. Minute gelang dies den Gastgebern auch ganz gut, doch durch eine zehnminütige „Schwächephase“ ermöglichte man den Gästen, auf 21:29 zu verkürzen. Die Ca-Mü-Max-Männer waren allerdings weiterhin klar spielbestimmend und hatten mit drei Toren in Folge die passende Antwort parat. Am Ende behielten die HSG-Männer mit 35:26 klar die Oberhand und führen mit nunmehr 6:0-Punkten die Tabelle an. Am kommenden Sonntag spielen die Ca-Mü-Max-Männer bei der HSG Winterbach/Weiler. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Salierhalle in Winterbach.

Für die HSG Ca-Mü-Max: Joshua Denk und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz (8), Florian Wondratschek (8), Miguel Binder Rodrigo (3), Aron Dauer, Max Gerstadt (1), Timo di Benedetto (3), Maxi Zimmermann, Daniel Schweizer (6), Aydin Babadag (5/5), Tim Erhardt (1), Julian Hellbach, Niklas Michaelis. Joachim Hoffmann

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: