Gleichzeitig Kleinkinder betreuen und im Homeoffice arbeiten? Für viele Eltern ist das schlicht unmöglich. Foto: imago/Westend61/Josep Rovirosa

Geschlossene Kitas, Stress im Homeoffice: Wer seine kleinen Kinder gerade zuhause betreut und deshalb nicht arbeiten kann, muss finanziell unterstützt werden, findet Thorsten Knuf.

Stuttgart - Nie zuvor in der Geschichte der Republik dürften Gesetze und Verordnungen eine so kurze Halbwertszeit gehabt haben wie gegenwärtig in der Coronakrise. Das ist kein Vorwurf: Bund und Länder waren im Laufe der Pandemie stets handlungsfähig und haben gigantische Hilfsprogramme auf die Beine gestellt. Und doch ist der Gesetzgeber immer wieder gezwungen, nachzubessern und nachzulegen – weil sich neue Probleme auftun oder Befristungen auslaufen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: