Zuletzt war, wie hier beim TSVW Esslingen, nur Einzeltraining möglich. Das soll sich nach den jüngsten Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz andern. Foto: /Herbert Rudel

Vereine in der Region bereiten sich darauf vor, zumindest mit Kindern wieder in Gruppen zu trainieren.

Esslingen - Der Württembergische Fußball-Verband (WFV) war am Donnerstagfrüh einer der ersten Sportfachverbände, der auf die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz vom Vorabend reagierte. Man merkt: Die Sportler stehen in den Startlöchern, sie wollen raus. Zwar müsse man auf „detaillierte Aussagen zu den Rahmenbedingungen“ noch warten und der Verband bewerte den „derzeitigen Informationsstand“. Fettgedruckt aber verkündete der WFV die „sehr erfreulichen Entwicklungen für eine schnelle Rückkehr der Kinder in den Trainingsbetrieb“ und verkündete fett gedruckt, dass „voraussichtlich ab dem kommenden Montag, den 8. März, ein Training für maximal 20 Kinder bis 14 Jahren möglich sein wird“. Das Ganze muss wie üblich noch in eine neue Corona-Sportverordnung übersetzt werden.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar