Die Diplom-Übersetzerin Foto: Caroline Holowiecki

Bei Marion Gref-Timm sind die Einnahmen mit Beginn der Pandemie drastisch eingebrochen. Die Übersetzerin aus Hohengehren wartet sehnsüchtig auf die Novemberhilfe. Damit ist sie nicht alleine.

Baltmannsweiler - Ist es da? Das fragt sich Marion Gref-Timm oft. Die Frau aus Hohengehren wartet sehnsüchtig auf die Auszahlung der November-Coronahilfe. „Ich habe das gleich Anfang November beantragt.“ Doch bis heute habe sie nichts erhalten. Marion Gref-Timm ist Diplom-Übersetzerin. In den 90ern hat sie sich als Solo-Selbstständige ihr kleines Büro aufgebaut, übersetzt Reiseführer ebenso wie technische Dokumente. Mit Beginn der Pandemie seien ihre Einnahme eingebrochen. „Es wurden sofort alle laufenden Aufträge storniert, neue Projekte kamen nicht.“ Entsprechend lebe die 57-Jährige vor allem vom Ersparten. „Ich brauche das Geld wirklich sehr dringend“, sagt sie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar