Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 60.000 Euro. (Symbolfoto) Foto: picture alliance/dpa/Carsten Rehder

Ein Kleinflugzeug muss aufgrund eines technischen Defekts auf eine Wiese im Kreis Ravensburg notlanden. Verletzte gibt es keine, der Flieger wird aber stark beschädigt.

Leutkirch - Wegen eines technischen Defekts musste ein Pilot sein Kleinflugzeug auf einer Wiese im Kreis Ravensburg notlanden. Verletzte gab es dabei nicht, allerdings wurde der Flieger stark beschädigt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten bezifferten den entstandenen Schaden mit 60 000 Euro. Das Flugzeug habe sich nach dem Einbau eines überholten Motors auf einem Werkstattflug befunden, als der technische Defekt auftrat.

Der 58 Jahre alte Pilot habe den Flieger auf einer Wiese in Leutkirch landen müssen. Er und der 23 Jahre alte Mechaniker an Bord kamen am Montagnachmittag ohne größere Blessuren davon.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: