(som) - Im Sommer finden neben den Führungen kulturelle Angebote in den Gutenberger Höhlen statt. Sowohl für Konzerte als auch für Gehirnjogging eignet sich dieser Ort auf der Schwäbischen Alb.

Am Samstag, 28. Mai, findet ein Rundgang durch die Höhlen statt, bei dem Gedächtnistraining und Gehirnjogging im Vordergrund stehen. Ausgangspunkt ist eine Einkaufsliste. Bei der Führung werden markante Punkte in der Höhle gezeigt. Diese sind den Posten der Liste zugeordnet. Abschließend werden am Beispiel eines Kartenspiels die Möglichkeiten der Merktechniken aufgezeigt. Jeweils um 13, 14 und 15 Uhr beginnen die Rundgänge. Der Höhleneintritt für Erwachsene beträgt 3 Euro, für Kinder 2 Euro.

Am Freitag, 3. Juni, werden die Gutenberger Höhlen zum Konzertsaal. Der Percussionmusiker Dieter Iby nutzt die Akustik und Atmosphäre der Karsthallen. Er verbindet den Ton seiner australischen Didgeridoos, der Caisa und seiner Kristallklangschale. Beginn ist um 19 Uhr. Karten kosten für Erwachsene 12 Euro, für Kinder 9 Euro.

Der Gutenberger Pfarrer Karl Gußmann entdeckte 1889 die Höhlen. Jetzt hat der Förderkreis Schlössle Oberlenningen ein Buch zu dem Höhlenforscher veröffentlicht. Am Sonntag, 3. Juli, wird es um 14 und um 16 Uhr vorgestellt. Neben Ausschnitten aus dem Buch werden weitere Texte des Multitalents Gußmann zitiert. Die Rezitation übernimmt Bernd Löffler (Förderkreis); begleitet wird er von der Gruppe „Deitsch” (Gudrun Walther und Jürgen Treyz). Karten für Erwachsene kosten 7 Euro, für Kinder (7 bis 16 Jahren) 4 Euro. Das Klangerlebnis und die Lesung finden auch bei Regen statt (Treffpunkt vor der Höhle).

Anmeldung: Ortschaftsverwaltung Gutenberg, Tel. 070 26/609-45, Email: ov.gutenberg@lenningen.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: