Wegen einer vergessenen Bremse hat sich ein Sattelzug selbstständig gemacht und ist gegen ein benachbartes Gebäude gekracht (Symbolfoto). Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Über 100.000 Euro Schaden aber immerhin keine Verletzten sind die Bilanz einer nicht angezogenen Handbremse an einem Sattelzug in Leinfelden-Echterdingen.

Leinfelden-Echterdingen - Wegen einer vergessenen Handbremse ist ein Lastzug gegen Gebäude in Leinfelden-Echterdingen gerollt und hat einen hohen Schaden verursacht.

Nach dem Ladevorgang auf dem Hof einer Firma in der Kohlhammerstraße wollte der

60 -jährige Fahrer des Sattelzuges noch die erforderlichen Papiere im Büro abholen. Hierbei vergaß er, die Feststellbremse am Sattelzug zu betätigen, worauf sich das Gespann selbstständig machte, vom leicht abschüssigen Hof auf die Kohlhammerstraße rollte, diese überquerte und gegen das Gebäude einer gegenüberliegenden Firma rollte.

Am Gebäude sowie am Sattelzug entstand hierbei ein erheblicher Schaden, der über 100.000 Euro liegen dürfte. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: