Die 42-Jährige missachtete das Rotlicht (Symbolbild). Foto: dpa-tmn/Jan Woitas

Eine 42-Jährige ist am Samstagnachmittag in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) über Rot gefahren und mit einem Auto zusammengestoßen. Die Fahrerin des Autos, mit dem die 42-Jährige kollidiert war, wurde schwer verletzt.

Leinfelden-Echterdingen - Eine VW-Fahrerin ist am Samstagnachmittag in Leinfelden-Echterdingen über Rot gefahren und mit einem Auto zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau gegen 13.30 Uhr auf der Echterdinger Straße (L1192) in Fahrtrichtung Stuttgart-Plieningen.

Zugleich fuhr eine 50-jährige BMW-Fahrerin auf der Verbindungsstraße von der Flughafenstraße herkommend in Richtung Echterdinger Straße und wollte nach links in diese abbiegen. Obwohl die VW Fahrerin Rot hatte, fuhr diese in den Einmündungsbereich ein. Die BMW-Fahrerin, bei der die Ampel grün zeigte, fuhr ebenfalls in den Einmündungsbereich ein. Beide Fahrzeuge kollidierten in der Folge.

Die BMW- Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und durch die Feuerwehr geborgen. Im Anschluss wurde sie schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die VW-Fahrerin und deren 18-jährige Beifahrerin wurden durch den Unfall nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: