Foto: /Oliver Berg/dpa

Mit der Corona-Pandemie haben auch Verunsicherung und Angst Einzug gehalten. Viele Menschen wissen nicht, wie sich mit der allgegenwärtigen Bedrohung durch das Virus umgehen sollen. Rat, Beistand und Hilfe von Kinder- und Jugendtherapeuten sind in solchen Zeiten besonders gefragt.

Esslingen - Mit großer Dankbarkeit reagieren die Eltern ihrer jungen Patientinnen und Patienten dieser Tage darauf, dass Annette Sch. (Name von der Redaktion geändert) den Betrieb in ihrer psychotherapeutischen Praxis in Stuttgart aufrecht hält: „Die Patienten müssen versorgt werden“, erläutert die in Esslingen lebende Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin. „Sonst bleiben die Kinder, Jugendlichen und Eltern mit ihren Ängsten und Nöten alleine. Das kann ich nicht verantworten. Jeder meiner jungen Patienten hat eh schon seinen Rucksack mit Problemen zu tragen. In Krisenzeiten steigen die psychischen Belastungen zusätzlich. Corona verunsichert jeden stark, alle Mitglieder einer Familie sind angespannt, und das Stress-Level steigt zusätzlich, wenn man auf die eigenen vier Wände beschränkt ist.“

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch