Foto: dpa - dpa

Einer der beiden Männer war der Polizei bereits bekannt und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Leinfelden-Echterdingen (pol) Wegen Verdachts des versuchten Diebstahls in einem besonders schweren Fall ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen gegen einen 30-jährigen Stuttgarter und einen 27-Jährigen aus Weil im Schönbuch, die am Sonntagabend in Musberg einen Pkw aufgebrochen haben sollen. Während sich der 27 Jahre alte Mann wieder auf freiem Fuß befindet, kam der 30-Jährige in Untersuchungshaft.

Die beiden Verdächtigen sollen laut Polizeiangaben gegen 20 Uhr an einem VW-Bus, der auf einem Wanderparkplatz bei der Eselsmühle geparkt war, eine Scheibe eingeschlagen haben und so in das Innere des Fahrzeugs gelangt sein. Dort schauten sie sich offensichtlich nach Stehlenswertem um und bauten ein Autoradio aus. Eine aufmerksame Passantin konnte dies beobachten und verständigte sofort die Polizei, die beide Verdächtige vor Ort festnehmen konnte. Der polizeilich bereits bekannte 30-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag beim Amtsgericht Nürtingen einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: