Der rasante Strukturwandel der Wirtschaft wurde von der Pandemie eher noch angetrieben als gebremst. Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Wirtschaftskrise und Strukturwandel fordern die Politik in der nahen Zukunft heraus wie selten zuvor. Was haben sich die Parteien in diesem Bereich für die Zeit nach der Landtagswahl vorgenommen? Wir geben einen Überblick.

Stuttgart - Die Transformation der Wirtschaft war schon in vollem Gange – dann brach auch noch die Pandemie über Unternehmen und Beschäftigte herein. Millionenfach mussten die Menschen im vorigen Jahr in Kurzarbeit gehen, Betriebe verkündeten Standortschließungen. Das hat einerseits tiefe Bremsspuren hinterlassen – andererseits scheint die Krise den Strukturwandel hin zu mehr Elektromobilität und Digitalisierung eher noch zu befördern.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar